SEO - Tipps und Tricks
Aug 06 2019

SEO Tipps – Wie Sie das Ranking Ihrer Webseite positiv beeinflussen können

SEO steht für Suchmaschinenoptimierung und bezeichnet eine Disziplin des Online-Marketings, welche sich mit der Verbesserung von organischen (also mit nicht bezahlten) Rankings von Webseiten in Suchmaschinen (in der Regel Google) beschäftigt. In diesem Blogbeitrag haben wir einige SEO Tipps für Sie zusammengestellt – erfahren Sie, worauf Sie im Rahmen von SEO und dem Ranking Ihrer Webseite achten sollten und wie Sie dieses positiv beeinflussen können.
 
 

Eine möglichst kurze Ladezeit

Heutzutage ist es extrem wichtig, dass sich eine Website möglichst schnell und idealerweise ohne „Stocken“ aufbaut. Eine schnelle Ladezeit verringert nicht nur die Gefahr, dass die Besucher die Webseite gleich wieder verlassen, sondern wirkt sich auch positiv auf das Google Ranking aus.
 

Eine HTTPS-Verschlüsselung

Dass eine Webseite über eine sichere HTTPS-Verbindung verfügt, ist ebenfalls ein Rankingfaktor. Sollte Ihre Webseite noch nicht über eine derartige Verschlüsselung verfügen, sollten Sie dies umstellen bzw. bei Ihrem Hosting-Anbieter beantragen.
 

Mehrwert bieten

Googles oberstes Ziel ist es, den Suchenden das beste Ergebnis zu Ihrer Suchanfrage zu liefern und dass die Besucher von Webseiten zufrieden sind. Sie sollte also unbedingt gute und informative Inhalte bereitstellen, die Ihren Besuchern einen echten Mehrwert liefern. Einen echten Mehrwert bieten z.B. leicht verständliche Texte, die Wissenswertes und Informatives bereitstellen sowie Problembewusstsein schaffen, unterhaltsame Elemente wie Erklärvideos, PDFs zum Download sowie Tripps und Tricks.
 

Die richtigen Keywords

Idealerweise sollte jede Unterseite einer Webseite auf ein bestimmtes Keyword optimiert sein. Überlegen Sie sich gut, welches Keyword Sie für welche Unterseite festlegen. Es muss dem Thema, welches auf der Unterseite behandelt wird, entsprechen und im Optimalfall ein hohes Suchvolumen und eine möglichst geringe Konkurrzenz aufweisen.
Tipp: Mit dem Google Keyword Planer lassen sich geeignete Keywords finden.
 

Kein Keyword Spamming

Früher galt die sogenannte Keyworddichte (die relative Häufigkeit, mit der ein Keyword in einem Text im Verhältnis zur Länge des Textes vorkommt) als wichtiger Ranking-Faktor. Doch das ist zum Glück vorbei – die Texte, die dabei herauskamen waren häufig überlagert mit dem entsprechenden Keyword und nicht wirklich angenehm zu lesen.
Heute gilt vielmehr: Sie sollten das Keyword zwar sehr wohl im Text einbauen, jedoch in einem vernünftigen Mass. Gut lesbare und informative Texte, die dem Nutzer echten Mehrwert bieten, wirken sich deutlich besser auf das Ranking aus.
 

Eine sinnvolle Überschriftenstruktur

Ebenfalls positiv auf das Ranking kann sich eine sinnvoll und logisch aufgebaute Überschriftenstruktur auf den Unterseiten Ihrer Webseite auswirken. Dabei sollten Sie die Überschriften auf Ihren Seiten via html als <h1>, <h2>, <h3> etc. ausweisen.
Idealerweise bauen Sie Ihre Seite so auf, dass die Hauptüberschrift der Seite (welche das Fokus-Keyword der Seite enthalten sollte) als <h1> definiert wird, und dann die restlichen Textpassagen der entsprechenden Seite nach logischer Zuordnung mit <h2>, <h3> etc. gekennzeichnet werden, je nach dem, wie viele Unterüberschriften thematisch Sinn machen.
Behalten Sie auch bei diesem Vorgehen immer im Hinterkopf – die Seite sollte für den Besucher logisch, sinnvoll und übersichtlich strukturiert dargestellt werden.
 

Responsive Design

Wer möchte, dass die eigene Webseite gut gerankt wird, kommt um ein Responsive Design nicht herum. Da immer mehr User Smartphones und Tablets nutzen, bevorzugt Google Webseiten, die für sämtliche Endgeräte optimiert sind.
Achtung: Die Optimierung muss für sämtliche Gerätetypen (Screengrössen) vorgenommen werden – es reicht nicht, nur mit dem eigenen Smartphone zu testen.
Tipp: Ein tolles Tool, um Webseiten auf verschiedenen Screengrössen anzusehen, ist das Responsive Test Tool.
 

Eine gute URL Struktur

Die URL-Struktur Ihrer Webseite sollte logisch aufgebaut sein und idealerweise das jeweilige Fokus-Keyword enthalten.

Beispiel für eine schlechte URL Struktur:
www.beispielwebseite.ch/kategorie-trd/r/1723293202

Beispiel für eine gute URL Struktur:
www.beispielseite.ch/fokuskeyword
 

Einzigartige, nicht doppelte Inhalte

Sie sollten Ihre Webseitentexte bestenfalls immer selbst schreiben, oder Jemanden damit beauftragen, die Texte für Sie zu schreiben und Sie keinesfalls irgendwo kopieren oder an mehreren Stellen den gleichen Text verwenden. So stellen Sie sicher, dass Sie einzigartige Texte haben. Doppelte Inhalte (sogenannter Duplicate Content) wirken sich negativ auf das Ranking aus.
 

Haben Sie Geduld

SEO braucht Zeit, die Massnahmen, die Sie heute tätigen, werden sich nicht morgen in einem Top Ranking Ihrer Webseite widerspiegeln. Haben Sie Geduld, Google braucht für Crawling und Indexierung Zeit.
 
 

Fazit:

Mit diesem Blogbeitrag haben Sie einige hilfreiche Tipps und Tricks erfahren, wie Sie das Ranking Ihrer Webseite positiv beeinflussen können. Bitte beachten Sie jedoch, dass es keine vollständige Liste sämtlicher SEO-Massnahmen ist – dafür ist SEO eine viel zu umfangreiche Disziplin.
 
 
Sie haben Fragen zum Thema oder möchten Ihre Webseite im Hinblick auf SEO und das Ranking professionell optimieren lassen? Kontaktieren Sie uns gerne.
Als erfahrene SEO Experten beraten wir Sie gerne!

0 Kommentare
Beitrag teilen
Keine Kommentare

Kommentieren