Mrz 01 2018

Riesen Hype – was macht Vero aus?

Aktuell ist ein Riesen Hype um das „neue“ soziale Netzwerk Vero ausgebrochen – neu in Anführungszeichen, denn eigentlich wurde Vero bereits vor 3 Jahren veröffentlicht. Doch der richtige Hype ging er jetzt los…

Die Entwickler von Vero werben (unter anderem in ihrem YouTube Video) damit, authentisch und echt zu sein und gänzlich auf Werbeeinblendungen zu verzichten. Zudem soll das Netzwerk – im Gegensatz zu etwa Instagram oder Facebook – nicht via Algorithmen bestimmen, was die Nutzer sehen oder nicht. Die Postings sollen also in chronologischer und unverfälschter Reihenfolge erscheinen. Genau das zieht – besonders bei den Influencern. Für diese ist eine grosse Reichweite besonders wichtig, mussten sie doch aufgrund des neuen Instagram-Algorithmus zuletzt immer mehr Reichweiten-Einbussen hinnehmen.

Die Nutzer der App können Bilder teilen, Links in ihrer Timeline posten und Empfehlungen zu interessante Filme, Serien, Bücher oder zu Musik abgeben. Da sich Vero nicht über Werbeanzeigen finanzieren möchte, soll in Zukunft eine kleine Gebühr erhoben werden – wie hoch die sein wird, ist noch nicht bekannt. Um möglichst viele sogenannte Early Adopter anzulocken, warb Vero mit einem kostenfreien Zugang für die ersten Millionen Nutzer. Diese Zahl ist bereits erreicht. Da das Netzwerk aktuell jedoch derart überlastet ist, haben die Macher dies bis auf unbestimmte Zeit verlängert.

Wir werden das Netzwerk mal testen, um uns ein Bild davon zu machen. Was denken Sie – braucht es dieses Netzwerk?

Sie denken über den professionellen Einsatz von Social Media in Ihrem Unternehmen nach? Wir beraten Sie gerne – kontaktieren Sie uns am Besten noch heute!

 

 

0 Kommentare
Beitrag teilen
Keine Kommentare

Kommentieren