Google AdWords abgeschafft_Blog_ Windwork Consulting
Jul 04 2018

Wird Google AdWords abgeschafft?

In den letzten Tagen erreichen uns immer wieder Fragen von Kunden wie: „Wird Google AdWords abgeschafft?“ Die klare Antwort lautet: Nein. Google AdWords, welches vor knapp 18 Jahren eingeführt wurde und aus dem Suchmaschinenmarketing nicht mehr wegzudenken ist, bekommt ab dem 24. Juli 2018 einen neuen Namen – Google Ads.
 

Der Grund dafür ist, dass Google seine Werbeprodukte stark überarbeitet und aus diesem Grund auch umbenennt. Somit wird aus Google AdWords bald Google Ads. Einige Neuerungen, die mit der Umbenennung einher gehen, sind Folgende:
 

Änderung der URL von adwords.google.com zu ads.google.com
 

Neues Logo
 

Neue Kampagnentypen in Google Ads (google smart campaigns)
Diese sollen besonders kleineren und lokalen Unternehmen das Veröffentlichen neuer Anzeigen erleichtern.
Die Funktionsweise soll ziemlich automatisiert ablaufen und mittels Verwendung von Daten aus den Google My Business Accounts erfolgen. Somit soll das Ganze wohl auch ohne eigene Webseite funktionieren.
 

Änderung bezüglich der neuen Benutzeroberfläche
Für AdWords-Konten, die ab Juli erstellt werden, steht nur noch die neue Benutzeroberfläche, deren Verwendung bereits seit längerer Zeit optional war,  zur Verfügung. Das Ziel des Redesigns war vorrangig eine übersichtlichere Gestaltung, damit Arbeitsabläufe effizienter und intuitiv eingängiger und schneller werden. Kunden, die nach wie vor mit der alten Benutzeroberfläche arbeiten, raten wir deshalb unbedingt, sich mit den Funktionen der neuen Benutzeroberfläche vertraut zu machen.
 

 
Weitere Neuerungen im Zuge der Überarbeitung der Google (Werbe-) Produkte abgesehen von Google AdWords bzw. Google Ads, sind unter anderem Folgende:
 

Einführung der Google Marketing Plattform
Diese fasst DoubleClick Digital Marketing und die Google Analytics 360 Suite zusammen. Gemäss Google können Werbetreibende somit digitale Medien sowohl an einem Ort planen und einkaufen sowie die Wirkung auf Nutzer messen und optimieren. Mit der Google Marketing Plattform soll das Marketing zielgerichteter und effektiver werden. Zugleich sollen Nutzer die Gewissheit erhalten, dass ihre persönlichen Daten geschützt sind.
 

Google Ad Manager:
Einfachere und effizientere Verwaltung für Publisher durch die Zusammenführung von DoubleClick for Publishers und DoubleClick Ad Exchange.

 
 
Wir hoffen, wir konnten Sie mit diesem Beitrag etwas beruhigen und informieren, wie sich diese Neuerungen jedoch in der Realität und Praxis effektiv gestalten werden, ist derzeit noch schwer abschätzbar. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

 
Sie haben Fragen zum Thema? Kontaktieren Sie uns gerne. Als zertifizierte Google AdWords Experten beraten wir Sie gerne.

0 Kommentare
Beitrag teilen
Keine Kommentare

Kommentieren